Ernährung

„Der Mensch ist was er isst!“

„Nährstoffe, die für den Körper und das Gehirn unentbehrlich sind, müssen
dem Säugling und dem Kind besonders in den ersten drei Jahren in ausreichen-
der Menge zugeführt werden. Auf lange Sicht beeinflusst dies seine geistigen Fähigkeiten entscheidend.“
(B. +R. Morgan, aus “Brain Food”.)

“Eine gute Ernährung während der Schwangerschaft ist vielen
selbstverständlich. Auch nach der Geburt sollte man auf eine gute Ernährung
des Kindes achten, denn die Ummantelung des Netzwerkes der Gehirnzellen
dauert bis etwa zum dritten Lebensjahr an.“
(aus „Kinder spielerisch fördern“, Gondrom-Verlag)

Welch Verantwortung für all diejenigen, die Kinder bis zu drei Jahren
betreuen und ihnen 5 Tage in der Woche den Hauptteil ihrer Vitalstoffe verabreichen.
Selber schon vor der eigentlichen „Müsli-Welle“ mit viel Reformhauskost groß geworden, waren für mich und meine Familie, eine ausgewogene, vollwertig-biologische Ernährung immer selbstverständlich.
Meine Haupteinkaufsquellen sind seit Jahren der Biobauernhof “Vorwerk“ in Podemus, die Bioabteilungen verschiedener Einkaufsketten, „NahrungsQuell“ der Bioladen in DD-Plauen, sowie Biofrischkost über den Versand- oder Anlieferungsweg.

Besonderen Wert lege ich darauf, dass meine Essenszusammenstellung
gerade die Stoffe in ausreichender Menge liefert, die für diese Altersstufe
(1-3 J.) besonders wichtig sind.
Einen Essensplan wird es bei mir nie geben, da ich meine Planung nicht
von einem Kochbuch, sondern von dem sichtbar frischesten Gemüseangebot abhängig mache.

Spannend für mich und die Kinder ist deren jeweiliger „Erstkontakt“ mit unbekannteren Produkten des Bio- Vollwertprogrammes: wie z.B. Polenta, Quinoa, Kuskus, Grünkern oder Buchweizen, Kichererbsen, Tofu oder Sojabohnen.

Die Zubereitung der Mahlzeiten ist häufig, erleichtert durch
den offenen Küchengrundriss, je nach Stimmung und Laune
der Gruppe, eine gemeinsame Aktion.

Obstpause:
frisches Obst, saisonal zusammengestellt.

Mittag:
tägl. frisches Bio-Vitalessen (Vollwert),
viel Gemüse auch Rohkost oder Salat, 1-2 mal wöchentl. Fleisch/Fisch.

Vesper:
Obst, Vollkorngebäck, Trockenfrüchte, Saft oder einen
Soyadrink

Getränke:
stilles Wasser.

Die Dosierung von Süßigkeiten und Kuchen überlasse ich
Ihnen als Eltern (zuhause).