Familie Craco

Familie Craco

„Nach der Eingewöhnungszeit (ca. 2 Wochen) ging Laurin gern zu seiner Tagesmutter.
Wegen des offenen Hausgrundrisses mit freiem Blick in den schön gestalteten Garten war eine lichte Atmosphäre gegeben. Die freundliche Begrüßung am Morgen machte Lust auf den neuen Tag.
Eine gut durchdachte Tagesgestaltung forderte und förderte die verschiedenen Fähigkeiten der Kinder. Entsprechend geeignete Spielmaterialien, die zu kreativen Spielen der Kinder anregten, waren … jederzeit zugänglich.
Die Kinder lernten aber auch, die wenigen, jedoch wichtigen Regeln zu respektieren.
Die Neugier der Mütter auf die alltäglichen Erlebnisse, Erfahrungen und Fortschritte der /des Kleinen wurden gestillt, durch einen kurzen Schwatz vor dem Verabschieden.
Das, die monatlichen Mittteilungen zu den Themenwochen, Fotos und sogar Videoaufnahmen der Kleinen vermittelten Transparenz bei der Arbeit.

Die jahreszeitliche Ausschmückung des Hauses fand Anerkennung bei Groß und Klein und auch das Sommerfest trug zu einem gutem Miteinander der gesamten Elternschaft bei.
(….)“